SG Bous/Elm – TTV Hasborn II 6:9

  1. Demir, Necdet
  2. Schäfer, Daniel
  3. Domma, Stefan
  4. Meßinger, Boris
  5. Pohl, Leif
  6. Ouahab, Hakim

Nachdem man gegen den Tabellenletzten Roden nur zu einem Unentschieden kam, gilt es jetzt jeden möglichen Punkt mitzunehmen. Da wollte man gegen die starken Hasborner wie in der Vorrunde einen oder gar zwei Punkte entführen.

In den Doppeln lief es nicht ganz wie erhofft. Demir/Schäfer kamen zu einem ungefährdeten Sieg, Domma/Ouahab konnten gegen Jäckel/Palm nur einen Satz gewinnen und Meßinger/Pohl unterlagen etwas überraschend ebenfalls 1:3 gegen Brett 5 und 6 der Gäste. Anschließend konnte Demir Jungstar Pavel Sokolov mit 3:1 bezwingen und Schäfer musste die Spielstärke von Spitzenspielerin Nicola Jäckel (ehem. Neu) anerkennen. Domma unterlag der stark aufspielenden Katharina Palm in 4 Sätzen und Meßinger in drei knappen Sätzen Bommer. 2:5 für die Gäste keine gute Ausgangsposition. Pohl konnte nach 0:2 Rückstand gegen Maldener mit einer furiosen Aufholjagd und 13:11, 13:11 und 12:10 in den letzten Sätzen die Hoffnung am Leben halten. Ouahab hingegen war beim 1:3 gegen den angeschlagenen Wilhelm letztlich chancenlos. Nachdem dann noch Demir im fünften Satz mit 10:12 unterlag und Schäfer den Offensivwirbel von Sokolov nicht stoppen konnte, stand es bereits 3:8 für die Gäste. Obwohl dann Domma gegen Bommer, Meßinger gegen Palm und Pohl gegen Wilhelm erfolgreich waren und man somit auf 6:8 herankam, endete das Spiel zum verdienten 6:9 für Hasborn durch einen klaren Sieg von Maldener über Ouahab.

Nächste Woche geht es nach Illingen, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

TTG Fremersdorf-Gerlfangen : SG Bous-Elm II 9 : 1

  1. Kluthe, Sascha
  2. Salbert, Gerhard
  3. Herrmann, Maik
  4. Schreiner, Tobias
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Köhler, Karsten

Gegen den Tabellenvierten war klar, dass es wieder nicht einfach wird, Punkte zu holen. Dementsprechend brachten auch die neu formierten Doppel keinen Erfolg und in den Einzeln war auch nur ein Sieg möglich. „Altmeister“ Franz-Josef Laub konnte mit einem 3:0 den Ehrenpunkt an diesem Tag erspielen. Tobias Schreiner konnte zwar in seinem zweiten Einzel noch einen Sieg erringen, der jedoch nicht mehr in die Gesamtwertung einging. Danke noch an Karsten für’s kurzfristige „Einspringen“!

Fremersdorf-Gerlfangen IV – SG Bous/Elm IV 4:6

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Auch am dritten Spieltag der Rückrunde setzte sich die junge Mannschaft der SG überraschend gegen den bis dahin Tabellendritten Fremersdorf-Gerlfangen IV durch. Nach den Doppel stand es 1:1, da Fremersdorf aus taktischen Gründen ihr Doppel 1 auf Doppel 2 gestellt hatte, nicht desto trotz war es ein hart umkämpftes Match das Mehl/Jungmann äußert knapp 2:3 nach einer 2:0 Führung verloren hatten. Im ersten Einzeldurchgang konnten Mehl, Knob sowie Jungmann Punkte einfahren und somit stand es schon 4:2 für die SG. Im zweiten Einzeldurchgang schlug der „Man of the Match“ Mehl Hendrik auch Brett 1 der Fremersdorf-Gerlfanger; schon waren es 5 Punkte. Die Kirsche auf der Torte brachte Leuck, der sein zweites Einzel überragend gewann. Nächstes Spiel geht es gegen den Liga – „Primus“ Berus, der aber kaum zu schlagen ist. Ein Sieg wäre eine Sensation.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 16.02.19 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen am Do., 07.02.19 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous gegen Köllerbach. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm : DJK Saarlouis-Roden 8 : 8

  1. Demir, Necdet
  2. Schäfer, Daniel
  3. Domma, Stefan
  4. Pohl, Leif
  5. Ouahab, Hakim
  6. Salbert, Gerhard

Gegen den Tabellenletzten sollten dringend benötigte Punkte gegen den Abstieg geholt werden. Leider mussten wir berufsbedingt wieder auf Boris Meßinger verzichten. Die 3 mittlerweile mal unverändert aufgestellten Startdoppel konnten auch allesamt gewonnen werden. Besonders beeindruckend dabei, dass Domma/Ouahab Doppel 1 von Roden schlug.

Im ersten Einzeldurchgang konnten wir dann nur noch Vorne (Schäfer) und in der Mitte (Domma) je 1x punkten. Der zweite Durchgang musste also mindestens 3 Einzelsiege bringen, um nicht sogar noch als Verlierer aus der Halle zu gehen. Der gut aufgelegte und sehr konzentriert wirkende Domma brachte auch sein drittes Spiel auf unser Punktekonto. Ebenfalls in der Mitte konnte Leif Pohl Routinier Sonntag niederkämpfen. Im hinteren Paarkreuz musste also noch ein Punkt her, den Ouahab glücklicherweise nach Hause brachte.

Dadurch hatten wir nun die Chance im Schlussdoppel sogar noch den erhofften Sieg einzufahren. In einem Spiel auf hohem Niveau mussten Demir/Schäfer dann aber leider Horshkov/Servet gratulieren. Immerhin ein Punkt gegen den Abstieg, von denen es jetzt noch ein paar mehr zu sammeln gilt.

SG Bous-Elm II : TTSV Saarlouis-Fraulautern 2 : 9

  1. Kluthe, Sascha
  2. Herrmann, Maik
  3. Schreiner, Tobias
  4. Laub, Franz – Josef
  5. Michels, Bernd
  6. Jungmann, Pascal

Auch gegen Fraulautern musste unsere Zweite mit personell äußerst dezimiert antreten. Daher konnte der Gast die 2 Punkte recht deutlich aus der Elmer Sporthalle entführen. Nichtsdestotrotz muss man sagen, das trotzdem immer noch um jeden Punkt gekämpft wird. Sascha Kluthe besiegte sogar Brett 1+2 des Gegners, was durchaus als Überraschung zu werten ist. Auch Maik Herrmann und Tobias Schreiner boten Ihren Gegnern noch recht lange Paroli. Weiter so, es kommen wieder angenehmere Zeiten. Danke noch an Bernd und Pasi für’s aushelfen!

 

SG Bous-Elm III : TTC Berus III 3 : 7

  1. Krantz, Adi
  2. Pop, Stefan
  3. Röder, Lars

Durch bereits bei der 1. Mannschaft beginnende Personalnot konnte auch unsere Dritte im Spitzenspiel nur mit Drei Mann antreten, was bei deren Spielsystem, dem Braunschweiger System, jedoch noch kein Beinbruch ist. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer reichte dies jedoch nicht aus. Lars Röder (2) und Stefan Pop konnten wenigstens noch 3 Punkte sammeln. Wenn unsere Dritte Mannschaft den 2. Tabellenplatz halten kann, ist dies definitiv als erfolgreiche Saison zu werten.

 

SG Bous-Elm IV : TTSV Fraulautern IV 10:0

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck

Am zweiten Spieltag der Rückrunde musste die 4. Mannschaft leider einen ihrer Stammkräfte, Pascal Jungmann, an die 2. Mannschaft abgeben. Trotz alledem trat die 4. Mannschaft hoch motiviert mit drei Mann gegen die 4. Mannschaft des TTSV Fraulautern an. Von Anfang an war klar wo die Reise in diesem Spiel hingeht, nämlich auf die Siegerstraße der SG Bous/Elm. Die Jungs konnten ohne große Gefahr einen 10:0 Sieg einfahren und somit Platz fünf der Tabelle zurückerobern. Nach dem überraschenden Sieg im letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten und jetzt durch den klaren Sieg gegen Fraulautern scheinen rosige Zeiten auf die 4. Mannschaft zuzukommen. Den Spielern ein Lob für die hohe Trainingsbeteiligung und das disziplinierte Training. Danke an Boris Messinger, der sich viel Zeit nimmt dieses hochwertige Training anzubieten! Wie man sieht, zahlt es sich irgendwann aus.

 

Senioren:

TTF Merzig : TTSV/DJK Bous 8 : 8

  1. Domma, Stefan
  2. Meßinger, Reinhard
  3. Pink, Rudolf
  4. Ludwig, Gerd
  5. Krantz, Adi
  6. Michels, Bernd

Gegenüber der Vorwoche traten wir mit einer auf zwei Positionen veränderten Mannschaft bei den TT-Freunden in Merzig an. Dass es dadurch nicht ganz einfach werden würde, einen Sieg mit nach Hause zu nehmen, war uns bereits vorher klar.

Die Siegeshoffnung am Spielanfang auf unser Doppel 2, mit Reinhard und Gerd gegen Doppel 1 von Merzig, bekam bei 0:3 Sätzen gleich einen Dämpfer. Der Sieg unseres Spitzendoppels (Stefan mit Rudolf) gegen Doppel 2 war dagegen fest eingeplant.

Nicht ganz unerwartet, jedoch auch nicht selbstverständlich, siegten unsere ersten 3 Spieler (Stefan, Reinhard, Rudolf) relativ deutlich in ihren jeweiligen Partien. Wenn wir gewinnen wollten, waren diese 6 Spiele auch absolut notwendig. Somit hatten wir bereits 7 Siege auf unserem Konto und es fehlten aus den restlichen Spielen nur noch zwei Siege, um den Gesamtsieg mit nach Hause zu nehmen.

Gerd, unser Brett 4, musste gegen 2 Gegner spielen, die ihm und seiner Spielweise in der Vergangenheit überhaupt nicht lagen. In beiden Spielen lieferte er seinen Gegnern einen tollen Kampf über die gesamte Spieldauer, musste jedoch leider unglücklich, jeweils im Entscheidungssatz, mit 7:11 bzw. mit 8:11 seinen Gegnern gratulieren. Beim Spielstand von 7:6 für uns, war dann nochmals Hochspannung angesagt, beim Aufeinandertreffen der jeweiligen Spieler von Brett 5 (Adi gegen Benno). Die Spiele dieser Beiden waren bisher immer unglaublich spannend bis zum Schluss. Dieses Mal sollte es nicht anders sein. Nach gewonnenem, überragendem 11:1 im 1. Satz für unseren Adi, ging der 2. Satz dann leider klar mit 5:11 an Benno. Den 3. Satz gewann dann wieder Adi mit 11:7. Benno drehte im 4. Satz den Spieß um und siegte ebenso mit 11:7. Im 5. Satz wechselte die Führung immer wieder, wobei mit 9:11 der glückliche Sieg an Benno aus Merzig ging. – Kein Grund für dich, Adi, jetzt den Kopf hängen zu lassen. Beim nächsten Mal bist du wieder der Sieger. – Beim Spielstand von 8:7 für Merzig hofften diese nun im letzten Spiel (Doppel 1 gegen Doppel 1) doch noch auf einen Sieg. Diese Hoffnung wurde allerdings von Stefan und Rudolf bei ihrem klaren 3:0 Satzsieg gründlich zunichte gemacht.

Bei einem kleinen Umtrunk wurde das Spiel danach nochmal ausführlich analysiert. Das Unentschieden freute die Spieler aus Merzig, wir allerdings waren damit nicht ganz so zufrieden. Hatten wir uns doch einen knappen Sieg ausgerechnet.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 26.01.19 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen am Do., 07.02.19 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous gegen Köllerbach. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm : TV Merchweiler e.V. 7:9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Pohl, Leif
  5. Ouahab, Hakim
  6. Salbert, Gerhard

Zum Rückrunden Auftakt musste man ohne Boris Meßinger gegen Merchweiler ran. In der Vorrunde war man unglücklich mit 7:9 bei 4 verlorenen Doppel gescheitert. In der Aufstellung Demir, Schäfer, Domma, Pohl, Ouahab und Salbert wollte man es jetzt besser machen.

In den Doppeln gelang immerhin ein klarer Sieg von Demir/Schäfer gegen die unangenehmen Hahnenberger/Lindemann. Domma/Ouahab hielten gegen das starke Spitzendoppel beim 1:3 gut mit, hatten aber letztlich keine echte Chance und Pohl/Salbert unterlagen gegen das starke Doppel 3 der Gäste knapp mit 8:11 im fünften Satz. 1:2 Rückstand… besser als in der Vorrunde.

Vorne überzeugte Demir gegen Hahnenberg und Schäfer fand gegen den unangenehmen Spitzenmann Schimek überhaupt nicht ins Spiel. In der Mitte siegte Domma recht klar über Zewe und Pohl unterlag ähnlich klar gegen Dreier. Am hinteren Paarkreuz hatte Salbert sein zweites Einzel vorgezogen und überragend gegen Lindemann 3:2 nach 0:2 Rückstand gewonnen. Im zweiten Einzel fehlte dann das Quäntchen Glück beim 9:11 im Schlussatz gegen Maul. Ouahab hatte dem stark aufspielenden Lindemann beim 1:3 wenig entgegenzusetzen. So stand es nach der ersten Einzelrunde 6:3 für die Gäste bzw. 6:4 wenn man das vorgezogene Einzel mitzählte.

Nachdem Demir überragend Schimek mit 3:1 geschlagen hatte und Schäfer ebenfalls 3:1 gegen Hahnenberger gewann, konnte Domma ebenfalls 3:1 gegen Dreier gewinnen und somit zum 6:6 ausgleichen – mit dem letzten Einzel also sogar 7:6 Führung für Bous. Leider konnte weder Pohl noch Ouahab den Punkt zum 8:7 machen, so dass man mit 7:8 Rückstand ins Schlussdoppel ging.

Mit Schimek/Zewe hatte man es mit einem der stärksten Doppel der Liga zu tun. Nach 14:12 9:11 11:9 7:11 musste der Entscheidungssatz her. Hier fehlte in einigen Situationen das nötige Glück, so dass man am Ende mit 7:11 das Nachsehen hatte. Ein starkes Spiel und ein würdiger Abschluss eines guten Mannschaftskampfes. Ein Unentschieden wäre natürlich ein toller Abschluss gewesen, aber insgesamt war der Sieg für Merchweiler doch verdient. Mit ähnlicher Leistung sollte es aber kein Problem sein, einige der weniger spielstarken Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte zu schlagen.

SV Saar 05 Saarbrücken II : SG Bous-Elm II 7:9

  1. Kluthe, Sascha
  2. Pink, Rudolf
  3. Herrmann, Maik
  4. Schreiner, Tobias
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Perino, Robin

In Saarbrücken hatte sich unsere Zweite eigentlich nicht die größten Hoffnungen gemacht, da mit Leif Pohl nun noch ein weiterer Spieler fest in die Erste abgegeben wurde und Ralf Jungmann ebenfalls ausfiel. Trotzdem kämpften die Verbliebenen von Beginn an und konnten durch die Eröffnungsdoppel sogar 2:1 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf holte jeder Spieler noch einen Sieg im Einzel, Tobias Schreiner gar 2. Dies reichte leider nur zu einem Zwischenstand von 7:8 und der Favorit holte das Entscheidungsdoppel recht deutlich auf sein Konto. Umso bitterer, dass die guten Leistungen aufgrund der Gegebenheiten nicht den ersten Mannschaftspunkt dieser Saison brachten.

SG Bous-Elm III : SG Bous-Elm IV – 3 : 7

  1. Leinenbach, Tobias 1. Knob, Jens
  2. Krantz, Adi 2. Mehl, Hendrik
  3. Pop, Stefan 3. Leuck, Yanneck
  4. Röder, Lars 4. Jungmann Pascal

Unsere beiden Vierer-Mannschaften waren schon ganz heiß auf das vereinsinterne Derby zum Rückrundenauftakt. In einer fairen und freundlichen Partie setze sich diesmal, im Gegensatz zur Vorrunde, die Vierte recht deutlich durch. Der Mannschaftsführer der Dritten Stefan Pop brachte das Ergebnis klar auf den Punkt: „Die Vierte hat sich aufgrund des hohen Trainingsfleißes weiter verbessert und wir eben nicht!“ Daher ein verdienter Sieg für die „Trainingsweltmeister“, der auch nicht gerade der Tabellensituation entsprach.

Senioren:

TTSV/DJK Bous : TTF Saarhölzbach – 9 : 2

  1. Domma, Stefan
  2. Meßinger, Reinhard
  3. Schwarz, Ralf
  4. Pink, Rudolf
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Krantz, Adi

Gegen den starken Aufsteiger und auch aktuellen Tabellenführer konnten wir endlich mal wieder in fast absoluter Bestbesetzung auflaufen. Dementsprechend wollten wir auch den TT-Freunden aus Saarhölzbach entgegentreten und Paroli bieten, zumal der Gegner auch noch ohne ihre Nummer 1 (verletzt) antreten mussten. Ein Fragezeichen stand aber auch bei uns hinter der Form von Reinhard, der uns nach langer Verletzungspause und nur wenigen kurzen Trainingseinheiten wieder zur Verfügung stand.

Die Doppel (D1 : D2, D2 : D1, D3 : D3) am Spielanfang endeten erwartungsgemäß. Unser Spitzendoppel mit Domma/Schwarz siegte problemlos mit 3:0 Sätzen, das Doppel 1 der Gäste gewann relativ klar gegen unser Doppel 2 (Meßinger/Krantz) mit 3:1 Sätzen. Unser Doppel 3 mit Pink/Laub lag bereits mit 0:2 Sätzen (9:11, 11:13) zurück, konnten dann das Spiel aber noch drehen und mit 3:2 Sätzen gewinnen. Die Einzel im vorderen Paarkreuz sollten bereits eine kleine Vorentscheidung bringen. Stefan konnte die Nr. 2 der Gäste mit 3:0 Sätzen (11:7, 13:11, 11:9), wie gehofft, besiegen. Nachdem auch Reinhard die gegnerische Nr. 1 in einem engen, überaus taktisch geführten Spiel mit 3:2 Sätzen (12:10, 7:11, 8:11, 12:10, 11:6) bezwingen konnte, gingen wir mit 4 :1 Spielen in Führung. Diese Führung wurde dann durch jeweils ungefährdete 3:0 Satzsiege von Ralf, Rudolf und Franz auf 7:1 ausgebaut. Anschließend musste jedoch Adi seinem erfahrenen Gegner bei 1:3 Sätzen leider gratulieren. Stefan wurde in seinem 2. Einzel seiner Favoritenrolle mit seinem Sieg gegen die Nr. 1 der TTF mit 3:1 Sätzen gerecht.

Der Auftritt danach von Reinhard gegen die Nr. 2 des Gegners war dann absolut sehenswert. Mit einer Klasseleistung wurde der Materialabwehrspieler von Saarhölzbach mit 3:0 Sätzen geradezu zerlegt. Es scheint so, als ob er seine Verletzung überwunden hat und uns zukünftig wieder zur Verfügung stehen kann.

Hochverdient ist der 9:2 Sieg gegen den Tabellenführer, der diesen Sieg auch neidlos anerkannte.

Am Donnerstag, 24.1.2019, geht es nach Merzig gegen die TTF. Mal schauen, in welcher Aufstellung dann wieder gespielt werden kann.

 

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 26.01.19 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen noch mal am Do., 07.02.19 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm II : TV Geislautern 3 : 9

  1. Kluthe, Sascha
  2. Pohl, Leif
  3. Herrmann, Maik
  4. Jungmann, Ralf
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Becking, Aaron

Gegen den Spitzenreiter konnte unsere Zweite trotz Niederlage einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde gestalten. 3 Einzelsiege (durch Kluthe, Pohl und Laub) waren gegen das Top-Team der Liga schon eine ansehnliche Ausbeute und die Stimmung in der Mannschaft ist trotz der roten Laterne noch positiv. Wenn wir in der Rückrunde wieder öfter komplett antreten können und die Trainingsbeteiligung vielleicht noch wächst, ist der Überraschungspunkt immer noch möglich. Die kommende Saison wird sicherlich wieder positiver verlaufen.

 

Das mittlere Paarkreuz der zweiten Mannschaft im Einsatz.

SG Bous-Elm III : TTC WNL Losheim am See III 10 : 0

  1. Kranz, Adi
  2. Leinenbach, Tobias
  3. Pop, Stefan
  4. Röder, Lars

Im letzten Vorrundenheimspiel zeigte unsere Mischung aus „Jung und Alt“ noch einmal warum sie noch ungeschlagen fast ganz oben in der Tabelle steht. Gegen Wahlen-Niederlosheim gab es einen klaren Sieg ohne Verlustpunkt. In 10 Spielen wurden dem Gegner lediglich 2 Sätze gewährt. Jeder Spieler weist eine starke positive Einzelbilanz auf, wobei hier Lars Röder mit 17:1 – Siegen wohl noch hervorzuheben ist. Auch Tobias Leinenbach steht mit 12:4 sehr gut. Weiter so Jungs (inkl. der etwas Älteren), vielleicht lässt sich dem Tabellenführer in der Rückrunde ja noch ein Bein stellen.

SG Bous-Elm IV : TTC Hülzweiler II – 4:6

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Am letzten Spieltag der Vorrunde musste sich die Mannschaft der SG Bous-Elm IV mit 4:6 geschlagen geben. Trotzdem war es ein sehr knappes Spiel, das auch anders hätte ausgehen können. In den Doppeln konnten Knob/Leuck ihre Serie ausbauen und das Doppel 1 des Gegners mit 3:2 schlagen. In den ersten beiden Einzeln konnte sowohl Mehl als auch Knob ihre Gegner besiegen und es stand 3:1 für die Jungs der SG. Danach lief aber leider alles zugunsten des TTC Hülzweiler. Knob konnte zwar auch im zweiten Einzel siegen, und somit mit 3 Siegen den Spieltag beenden, aber Leuck sowie auch Jungmann unterlagen knapp in spannenden Matches gegen starke Jugendspieler des TTC Hülzweiler. Im Großen und Ganzen kann man mit der Hinrunde zufrieden sein, nicht desto trotz kann man in der Rückrunde noch eine Schippe drauflegen.

 

Von links nach rechts: Jens Knob, Hendrik Mehl, Pascal Jungmann, Yanneck Leuck.

Letztes Training aufgrund der Schulferien ist am 18.12.18.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 12.01.2019 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen noch mal am Do., 17.01.2019 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

TTC Lautzkirchen – SG Bous/Elm 6 : 9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Messinger, Boris
  5. Salbert, Gerhard
  6. Pohl, Leif

Im letzten Vorrundenspiel wollte man unbedingt die Negativserie beenden und wieder punkten. Dazu war man in Lautzkirchen in Bestbesetzung angetreten und entsprechend zuversichtlich. In den Doppel hatte der Gastgeber auf ein starkes Doppel 3 gesetzt und war zunächst erfolgreich mit dieser Taktik 2:1 in Führung gegangen. Doch in den Einzeln sollte es besser für uns laufen. Im ersten Durchgang gelangen uns 5:1 Einzelsiege, lediglich Leif Pohl musste sich dem sehr stark aufspielenden Brett 5 der Gäste geschlagen geben. Beim Stand von 6:3 für uns ging man in die zweite Einzelrunde und hoffte auf einen klaren Sieg. Nachdem Demir allerdings dem unangenehmen Brett 1 der Gäste Werner in 5 Sätzen unterlag und auch Messinger im zweiten Einzel gegen Orban nicht ins Spiel fand, musste beim Stand von 8:5 das hintere Paarkreuz den Sack zu machen. Jedoch musste auch Salbert dem starken Koch gratulieren und so ruhten die Hoffnungen auf Pohl. Der behielt im hart umkämpften letzten Einzel die Nerven und besiegte den immer besser ins Spiel findenden Bojtschuk mit 16:14 im vierten Satz. Der Nervenkrimi Schlussdoppel war somit abgewendet und wir stehen mit 7:13 Punkten derzeit auf Rang 7. Jedoch findet noch ein Spieltag der 11er-Klasse statt, an dem Lautzkirchen und Illingen (Rang 8 und 9) aufeinandertreffen, so dass wir zum Abschluss der Vorrunde wohl auf Rang 8 unmittelbar vor den Abstiegsplätzen rangieren. Ausschlaggebend dafür sicher auch das durchwachsene Abschneiden von Demir (9:11) und Domma (7:11) am vorderen Paarkreuz. Stark Schäfer mit 16:2 in der Mitte.

Die Rückrunde beginnt bereits am 12.01.19 zuhause gegen Merchweiler.

 

TTV Reisbach : SG Bous-Elm II 9 : 0

  1. Kluthe, Sascha
  2. Pink, Rudolf
  3. Schreiner, Tobias
  4. Herrmann, Maik
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Jungmann, Pascal

Das Positive aus dem Spiel gegen den Tabellenzweiten war, dass es nach Hülzweiler verlegt und uns dadurch die Anreise etwas verkürzt wurde. Ansonsten war vorab klar, dass erneut ersatzgeschwächt auch hier nicht viel zu erwarten war. Lediglich Maik Herrmann konnte sich mit der gesparten Kraft aus den verpassten Trainingseinheiten in den 5ten Satz kämpfen. Alle anderen Einzel und Doppel gingen mit 3:1 oder 3:0 an Reisbach. Danke noch an Rudi und Pasi für euer kurzfristiges Einspringen. Zum Abschluss der Vorrunde empfangen wir am Samstag noch den Tabellenführer aus Geislautern.

 

TTG Fremersdorf-Gerlfangen V : SG Bous-Elm III – 5 : 5

  1. Köhler, Karsten
  2. Leinenbach, Tobias
  3. Pop, Stefan
  4. Röder, Lars

Nachdem sich unsere 3. Mannschaft letztes Wochenende mit einem starken Auftritt gegen den Dritten an der Tabellenspitze festsetzen konnte, sollte das Spiel beim Drittletzten zumindest auf dem Papier eine lockere Angelegenheit werden. Dem war jedoch nicht so, da Fremersdorf rein mit 3 Jugendspieler antrat. Im einzigen Doppel konnten sich Tobi und Stefan noch durchsetzen, in den Einzeln sah das dann aber anders aus. Die Jugend war an diesem Tag federführend und holte 4 Punkte gegen unsere beiden „älteren Hasen“. Glücklicherweise hatten wir auch 2 gute jüngere Spieler dabei, die jeweils Ihre beiden Einzeln gewannen. Tobi und Lars, starker Auftritt, weiter so! Dementsprechend endete das Spiel 5:5 unentschieden, was von der Tabellensituation jedoch zu wenig war.

Senioren:

TTC Püttlingen : TTSV/DJK Bous 9 : 4

  1. Domma, Stefan
  2. Pink, Rudolf
  3. Louis, Andre
  4. Salbert, Gerd
  5. Köhler, Karsten
  6. Krantz, Adi

Bei unserem, seit Jahren, starken Rivalen TTC Püttlingen mussten wir leider mal wieder auf drei Stammspieler (Meßinger, Schwarz, Laub) wegen Krankheit und Beruf verzichten. Dieser Ausfall konnte auch nicht durch den Einsatz unserer Nummer 1, Stefan Domma, kompensiert werden. Vielleicht fehlte der Mannschaft gerade auch durch die Ausfälle irgendwie die Spannung, um sich energischer gegen die drohende Niederlage zu stemmen. So kam es, dass wir letztendlich eine herbe Niederlage einstecken mussten. Stefan gewann seine zwei Einzel und sein Doppel mit Andre jeweils mit 3:0 relativ klar. Zudem wusste auch noch Rudolf mit 1:1 Spielen zu gefallen. Er kämpfte die Nummer 1 des Gastgebers, nach 1:2 Satzrückstand, noch mit 3:2 Sätzen nieder. Dagegen musste er in seinem zweiten Spiel seinem Gegner, nach klar gewonnenem 1. Satz, doch etwas überraschend noch mit 1:3 gratulieren. Alle anderen Spiele wurden leider mehr oder weniger klar verloren. Mit einem Heimsieg am Donnerstag, 6.12.18, gegen die starke Mannschaft der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl, sollte die Vorrunde dann doch noch mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Zumal es so aussieht, dass mit Schwarz und Laub zumindest 2 Stammspieler wahrscheinlich wieder zur Verfügung stehen werden.

Nachruf

Wir gedenken unseres langjährigen Sportkameraden

Herbert Hummel,

der am 7. November 2018 im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

Herbert hat viele Jahre aktiv in verschiedenen Mannschaften in Bous erfolgreich Tischtennis gespielt. Auch Fußball, Tennis und Kegeln waren seine Leidenschaft. Er war eine echte Persönlichkeit. Wir schätzten seine positive Lebenseinstellung, seine Gelassenheit und seinen allseits bekannten Humor. Alle, die ihn kannten, wissen um die Lücke, die er hinterlässt. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen Sportkameraden, sondern einen guten Freund und werden ihn immer in guter Erinnerung halten. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau und allen Angehörigen.

 

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 08.12.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen noch mal am Do., 06.12.2018 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm : TTC Lebach – 3 : 9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Salbert, Gerhard
  5. Pink, Rudolf
  6. Pohl, Leif

Im Spiel gegen den Tabellenletzten hatte man sich einen wichtigen Sieg erhofft. Schon in den Doppeln lief es aber erneut nicht. Die Gäste hatten mutig auf ein starkes Doppel 3 gesetzt und so war die Chance für unser Doppel 2 (Schäfer/Pohl) greifbar, gegen Doppel 1 zu gewinnen. Leider unterlag man 2:3. Auch Demir/Domma hatten große Mühe ihr Doppel mit 3:2 zu gewinnen. Salbert/Pink hatten gegen die starken Gäste beim 0:3 wenig Chancen und so stand es wieder einmal 1:2 nach den Doppeln. Mit der Hoffnung auf eine gute Chance im Schlussdoppel aber noch kein Problem. Demir gewann relativ klar gegen Kartes und Domma unterlag dem Veteranen Heinrich etwas unglücklich 1:3. Schäfer gewann gegen Ziegler und der in die Mitte aufgerückte Salbert unterlag nach gutem Kampf 1:3. Zwischenstand 3:4, alles drin. Bisher wenig Glück gehabt, aber noch alles offen. Ab dann lief aber gar nichts mehr zusammen. Pohl unterlag nach 2:0 Führung noch im fünften Satz, Pink fand gegen den sicheren Grewenig gar nicht ins Spiel und unterlag 1:3. Als dann auch noch beide Spiele am vorderen Paarkreuz 1:3 verloren gingen, war bei 3:8 kaum noch was drin. Und passend zum ganzen Spielverlauf unterlag Schäfer dann auch noch im fünften Satz und kassierte damit seine zweite Saisonniederlage.

Der Gegner hat mutig und stark gespielt, während unser gesamtes Team unsicher und verkrampft agiert hat. Und so geht der Sieg auch leider völlig in Ordnung. Unsere Mannschaft braucht dringend wieder ein Erfolgserlebnis und steckt jetzt mitten im Abstiegskampf.

 

SG Bous-Elm II : TTC Berus II – 3 : 9

  1. Kluthe, Sascha
  2. Schreiner, Tobias
  3. Herrmann, Maik
  4. Jungmann, Ralf
  5. Mekle, Benjamin
  6. Laub, Franz – Josef

Dass die Chancen auf einen Punktgewinn in dieser Saison recht mau sind, hatten wir spätestens beim letzten Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten gemerkt. Da Leif Pohl nun auch noch bei der 1. Mannschaft aushelfen musste, hätte auch gegen Berus schon eher ein Wunder geschehen müssen. Dementsprechend gingen zu Beginn der Partie alle 3 Doppel an den Gast, wobei Laub/Mekle den berusern „Alten Hasen“ beim 2:3 noch einige Probleme bereiteten. In den Einzeln konnten dann leider nur noch unsere Linkshänder punkten. Dabei gewann Sascha Kluthe gegen Brett 1+2 jeweils überraschend deutlich mit 3:0 und Benni Mekle konnte noch ein 3:2 zusteuern. Da Maik, Tobi und Franz jeweils noch knapp im Entscheidungssatz unterlagen, wäre mit etwas Glück und in Bestbesetzung vielleicht doch noch was möglich gewesen. Trotz der schlechten Ausgangslage also noch ein guter Kampf der „Verbliebenen“. Weiter so.

 

SG Bous-Elm III : TTF Merzig e.V. IV – 6 : 4

  1. Montalto, Salvatore
  2. Leinenbach, Tobias
  3. Pop, Stefan
  4. Röder, Lars

In einem spannenden Match gegen den Tabellendritten siegten wir verdient 6:4. Im ersten Doppel verloren wir knapp im 5. Satz mit 9:11. Mit etwas mehr Konzentration hätte das besser laufen können. Unser 2. Doppel (Montalto/Röder) gewann 3:1. Im ersten Einzel konnte Salvatore gegen Oster nicht punkten. Auch Tobias verlor seinen ersten Einsatz gegen den starken Rauhut. Ebenfalls verlor in seinem 1. Spiel Pop im fünften Satz gegen Hilgar. Nur Lars Röder konnte im Durchgang überzeugen und gewann klar 3:0. Wir lagen nun 4:2 zurück. In der zweiten Hälfte wurden wir deutlich stärker – Salvo Montalto gewann im 5. Satz gegen Rauhut, Tobias Leinenbach legte ein super Spiel hin und gewann gegen Oster klar 3:0. Auch Pop gewann sein 2. Spiel mühelos. Wir führten nun 5:4. Mit einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung gewann Lars Röder den entscheidenden Punkt zum Sieg von 6:4. Wir bleiben damit weiter punktgleich mit Berus III an der Tabellenspitze.

 

SG Bous-Elm IV : TTG Fremersdorf-Gerlfangen V – 7:3

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Am zweit letzten Spieltag der Vorrunde konnte die junge Mannschaft der SG Bous-Elm ihren zweiten Sieg in Folge feiern. In den Doppeln gewann Knob/Leuck sowie auch Mehl/Jungmann ihre Spiele mit klarer Überlegenheit. Für Knob/Leuck war das der vierte Doppel Sieg der Saison, die damit eine beachtliche Statistik von 4:1 Siegen für sich verbuchen können. Nach den ersten Einzel stand es schon 4:0 für die SG. Mehl als auch Knob konnten ihre Gegner bezwingen. Im hinteren Paarkreuz gewann im ersten Durchgang auch Jungmann mit unwiderstehlichen Topspins sein Spiel und die SG hatte schon 5 Punkte im Sack. Im zweiten Durchgang konnte Mehl, der sich zurzeit in einer bestechenden Form zeigt, auch sein zweites Spiel gewinnen. Danach folgte noch Leuck der mit dem 7. Punkt das Ergebnis abrundete und die 4. Mannschaft auf einen vorzeitigen 5. Platz in der Tabelle befördert. In 2 Wochen geht es zum Derby nach Hülzweiler, die allem an Schein nach auf einem ähnlich Niveau wie die Jungs unserer 4. Mannschaft spielen.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 08.12.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen wieder am Do., 06.12.2018 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm : TTC Gersweiler – 5 : 9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Messinger, Boris
  5. Salbert, Gerhard
  6. Pohl, Leif

In momentan möglicher Bestbesetzung hatte man sich gegen Gersweiler einiges vorgenommen. Die neu zusammengestellten Doppel waren jeweils hart umkämpft. Demir/Schäfer besiegten mit 13:11 im Entscheidungssatz das Doppel 2 der Gegner, Domma/Salbert unterlagen Doppel 1 mit 1:3 und Meßinger/Pohl verloren 2:3. Und auch die Einzel blieben hart umkämpft. Demir unterlag dem stark aufspielenden Gunawan mit 2:3 und Domma konnte Bastian mit 3:1 besiegen. Auch die Mitte kam zu einem 1:1, Schäfer souverän 3:0 und Meßinger nach hartem Kampf 2:3. Und auch hinten 1:1. Sieg von Pohl und Niederlage von Salbert jeweils in vier Sätzen. Also 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang und immer noch alles offen.

Nachdem Demir auch gegen den jetzt viel stärker aufspielenden Bastian unterlag und auch Domma gegen Gunawan den Kürzeren zog, waren die Gäste auf 4:7 davongezogen. Aber Pohl hatte sein vorgezogenes zweites Einzel bereits gewonnen und in der Mitte waren zwei Siege drin. Schäfer besiegte den clever agierenden Scholl in vier Sätzen und Boris Meßinger dominierte seinen Gegner 2 Sätze lang, bis dieser immer besser ins Spiel fand und Boris Kräfte nachließen. Nach einem knappen 10:12 im dritten Satz gingen die folgenden Sätze mit 6:11 und 4:11 relativ klar an Gersweiler. Beim Stand von 5:8 hätte uns ein Sieg von Gerhard Salbert immerhin ins Schlussdoppel gebracht, aber auch der sollte gegen den unangenehmen Materialspieler nicht gelingen, so dass die Gäste letztlich verdient mit 5:9 siegten.

In den letzten beiden Spielen gegen Lebach und Lautzkirchen sollte unser Team punkten, um nicht sehr ernsthaft in Abstiegsgefahr zu geraten.

 

TTC Wahlen Losheim Niederlosheim III : SG Bous-Elm IV – 2 : 8

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Hoch motiviert fuhren die Jungs der vierten Mannschaft nach Losheim. In ihrem Doppel gewannen Knob/Leuck relativ klar mit 3:1, Mehl/Jungmann mussten sich leider unglücklich im letzten Satz mit 10:12 geschlagen geben. Aber danach lief alles nach Plan für die SG, außer das erste Einzel von Knob, der wirklich nicht den besten Tag seiner sportlichen Laufbahn hatte, konnten alle Einzel relativ sicher gewonnen werden. Leuck konnte mit 3:0 Siegen eine weiße Weste bewahren, Jungmann gewann auch spielbestimmend seine zwei Einzeln. Aber besonders hervorzuheben ist Mehl, der in seinem zweiten Einzel einen 0:2 Rückstand mit viel Willensstärke in einen 3:2 Sieg umwandeln konnte. Den nächsten Sieg gibt es hoffentlich nächste Woche gegen Fremersdorf-Gerlfangen.

TTSV DJK Bous : TV Brebach – 8 : 8

  1. Schwarz, Ralf
  2. Pink, Rudolf
  3. Louis, Andre
  4. Ludwig, Gerd
  5. Krantz, Addi
  6. Pop, Stefan

Der Aufsteiger aus Brebach war für uns ein völlig unbekanntes Team. Doch ihre bisher erzielten Ergebnisse zeigten, dass es ein enges Spiel werden könnte, zumal wir nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Etwas überraschend musste dann auch unser Doppel 1 dem Gast nach engen 5 Sätzen zum Sieg gratulieren und wir lagen 1:2 in Rückstand (Sieg durch unser Doppel 2 Pink/Ludwig gegen Doppel 1). Eine großartige Siegesserie unserer Spieler von 1-4 brachte unsere Mannschaft dann mit 5:2 in Führung. Zwei Niederlagen unseres hinteren Paarkreuzes halfen Brebach wieder auf 5:4 heran zu kommen. Schwarz und Pink brachten unsere Mannschaft jedoch wieder durch zwei makellose Siege mit 7:4 vermeintlich klar in Führung, hatte doch unser mittleres Paarkreuz mit Louis und Ludwig ihre Gegner im ersten Durchgang gut im Griff. Als die Spieler aus Brebach den Spieß jedoch umdrehten und jeweils siegten, wurde es bei einem Spielstand von 7:6 für Bous wieder sehr eng. Es kam noch schlimmer. Unser Adi musste sich seinem Gegner in den einzelnen Sätzen zwar knapp, letztendlich aber klar mit 0:3 geschlagen geben. Es stand 7:7. Großartig spielte dann Stefan Pop auf. Mit seiner bisher besten Saisonleistung ließ er seinem Gegner beim überraschenden und klaren 3:0 keine Chance und wir konnten nun wieder auf den Sieg hoffen. Das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. 9:7 Sieg für uns oder 8:8 Unentschieden? Alles konnte passieren. Hier spielten dann jeweils die Doppel 1 gegeneinander. Fünf Sätze lang wurde fantastisches Tischtennis gezeigt. Jeder Satz war knapp und hart umkämpft. Satz 1 ging mit 11:8 an Brebach, bevor Schwarz/Louis die Sätze 2 und 3 mit 11:9 bzw. 11:8 für sich entschieden. Die Spannung wuchs. Satz 4 konnte Brebach mit 11:9 und letztendlich auch Satz 5 mit 11:8 glücklich für sich entscheiden. Brebachs Spieler und mitgereiste Freunde waren überglücklich mit dem Unentschieden. Nachdem sich unsere erste kleine Enttäuschung gelegt hatte, konnten auch wir uns mit der Punkteteilung dann doch anfreunden. Es hätte auch schlechter ausgehen können, denn mit dem Sieg von Stefan hatten wir vorher nicht gerechnet.

 

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 24.11.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen wieder am Do., 06.12.2018 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

TTV Rimlingen-Bachem : SG Bous-Elm – 9 : 4

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Salbert, Gerhard
  5. Pink Rudolf
  6. Pohl, Leif

Nachdem man gegen die beiden sehr starken Teams aus Wustweiler und Niederlinxweiler zwei klare Niederlagen einstecken musste, wollte man gegen Rimlingen/Bachem mit starker Aufstellung wieder punkten. Nach den Doppeln stand es 1-2 für Rimlingen, nur Schäfer/Pohl an Doppel drei konnten sich durchsetzen. Sowohl Demir/Salbert gegen die gut aufgelegten Theobald/Brill als auch Domma/Pink gegen die Veteranen Meiers/Helfen mussten beim jeweils klaren 0:3 gratulieren.

Als dann Domma eher überraschend gegen den stark aufspielenden Theobald 1:3 verlor und Demir nach starkem Kampf 3:2 gegen Meiers gewinnen konnte, kam es zu ein paar unschönen und lauten Auseinandersetzungen. Nachdem man sich endlich wieder um Tischtennis kümmerte, konnte Daniel Schäfer gegen Brill einen klaren Sieg einfahren, Salbert musste sich nach gutem Kampf dem starken Helfen geschlagen geben. Als dann sowohl Rudi Pink als auch Leif Pohl im fünften Satz unterlagen, führte Rimlingen mit 6:3. Vorne überzeugte erneut Demir mit einem klaren 3:0. Domma konnte aber trotz gutem Spiel gegen Meiers nicht mal einen Satz gewinnen. Als dann auch noch Daniel Schäfer seine erste Saisonniederlage gegen Joachim Helfen einstecken musste stand man bei 8:4 mit dem Rücken zur Wand. Gerhard Salbert kämpfte sich gegen den starken Brill zwar bis in den Entscheidungssatz, konnte dann aber leider nicht mehr gegenhalten und so ging das Spiel letztlich verdient mit 9:4 an Rimlingen/Bachem.

Nächste Woche gegen Gersweiler wartet erneut ein starker Gegner, den man immerhin zu Hause begrüßen darf.

 

SG Bous-Elm II

Da wir dieses Wochenende 4 Spieler an die 1. Mannschaft, den Urlaubsort bzw. den Arbeitgeber abgeben mussten, konnten wir in Wadrill leider nicht mehr antreten.

 

TTG Dillingen II : SG Bous-Elm III – 1 : 9

  1. Krantz, Adolf
  2. Leinenbach, Tonias
  3. Pop, Stefan
  4. Röder, Lars

Beim Tabellenletzten konnte unsere Dritte einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Beide Doppel gingen klar mit 3:0 an Krantz/Röder und Leinenbach/Pop. In den Einzeln mussten sie sich dann nur 1 x gegen Dillingens Brett 1 geschlagen geben. Alle anderen Spiele konnten die „Jungs“ der SG souverän für sich verbuchen. Damit steht die SG III punkt- und spielgleich mit Berus auf dem 1. Tabellenplatz. Am Samstag den 24.11. kommt mit Merzig allerdings der starke Tabellendritte in die Friedrich-Ebert Halle. Dann gilt es der bisher sehr guten Vorrunde Nachdruck zu verleihen.

TTF Merzig e.V. IV : SG Bous-Elm IV – 8 : 2

  1. Michels, Bernd
  2. Knob, Jens
  3. Mehl, Hendrik
  4. Jungmann, Pascal

Nach den Anfangsdoppeln stand es noch ausgeglichen 1:1. Michels/Knob konnten sich in einem engen Match gegen das starke Doppel aus Merzig durchsetzen. Im ersten Einzel gelang Knob ein 3:1 was der SG den zweiten Punkt brachte. Michels scheiterte knapp 2:3 im letzten Satz eines äußerst spannenden Matches. Danach lief leider alles zugunsten von Merzig. Mehl konnte seinen Gegner auch in den letzten Satz zwingen, hatte aber nicht das nötige Glück um den Punkt mit nach Hause zu nehmen. Im zweiten Einzeldurchgang hatten zwar Michels, Knob und Mehl auch wieder die Chance das Match zu drehen, mussten sich aber letztendlich geschlagen geben.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Das nächste Heimspiel findet am Sa., 17.11.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous statt. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized

Rückblick auf bisher bereits durchgeführten Ligaspiele des TTSV/DJK Bous -Senioren-

Saison 2018/19

 

Wir starteten bereits am 22.8.18 in Saarhölzbach. Der Aufsteiger der Kreisliga ist mit seiner sehr starken, ausgeglichenen Mannschaft direkt auch wieder Meisterschaftsfavorit in der Bezirksliga.

Wir fuhren also als Außenseiter nach Saarhölzbach, wollten uns aber doch nicht so einfach geschlagen geben. Die Doppel gingen mit 2:1 an den Gastgeber, wobei unser Doppel 1 mit Meßinger/Schwarz bereits nach Sätzen 2:0 zurücklagen, bevor der 3. Satz doch noch knapp mit 11:9 gewonnen werden konnte. Satz 4 und 5 ging dann relativ klar an unser Spitzendoppel.

Im weiteren Verlauf wurde dann am vorderen Paarkreuz doch noch ein beachtliches 2:2 Ergebnis (jeweils Siege gegen Brett 1 und Niederlagen gegen Brett 2) erspielt. Durch das 1:2 unseres mittleren und 0:2 unseres hinteren Paarkreuzes wurde dann Saarhölzbach mit 9:4 Punkten doch ihrer Favoritenrolle gerecht.

 

 

Unser erstes Heimspiel am 30.8.18 gegen Merzig war dann mit 9:2 doch eine klare Angelegenheit für uns. Drei gewonnene Doppel zu Beginn waren ausschlaggebend für eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

 

Am 11.9.18 ging es zu unseren TT-Freunden nach Köllerbach. Nicht in Bestbesetzung machten wir uns schon im Vorfeld auf ein enges Spiel bereit. Und so kam es dann auch. Die Doppel gingen mit 2:1 an Köllerbach. Nur Meßinger/Louis gewannen hier klar 3:0 gegen das gegnerische Doppel 2.

Unser vorderes Paarkreuz mit Meßinger und Pink erspielten mit 4:0 die maximale Ausbeute. Hier setzte sich Pink mit beispielhaftem Kampf in beiden Spielen jeweils im Entscheidungssatz durch. Unsere Mitte mit Louis und Laub erspielten ein gutes 3:1, wobei sich Laub zweimal knapp jeweils im Entscheidungssatz durchsetzte. Louis hatte in seinem 2. Spiel bereits 2:1 nach Sätzen geführt, ehe er sich im 5. Satz doch noch mit 12:10 geschlagen geben musste. Leider ging unser 3. Paarkreuz mit Köhler und Krantz mit 0:4 Spielen leer aus. Hier hatte Krantz in seinem 1. Spiel seinen weit höher eingeschätzten Gegner am Rande einer Niederlage. Mit ein bisschen mehr Mut und weniger Angst vor einem plötzlichen, nicht für möglich gehaltenen Sieg, und Adi wäre als Gewinner vom Tisch gegangen. So stand es vor dem letzten Spiel 8:7 für uns und Köllerbach wollte noch unbedingt das Unentschieden erzwingen. Hier stand jedoch unser Doppel 1 mit Meßinger/Louis, die sich nicht so einfach ergeben und selbst den Siegpunkt für unsere Mannschaft erspielen wollten. Das Spiel war super spannend. Köllerbach gewann den 1. Satz knapp mit 11:9. Unsere Spieler buchten dann Satz 2 und 3 mit 11:8 und 11:5 für sich. Satz 4 ging dann wieder mit 11:8 an Köllerbach. Im Entscheidungssatz ging es ständig hin und her bis zum 9:9, ehe wir dann mit einem 11:9 Satz, Spiel und Sieg für uns einsackten. Endstand: 9:7 Sieg für Bous (Sätze: 31:31). Abgekämpft, aber glücklich.

 

 

In Heusweiler ging es am 26.9.18 gegen die 2. Mannschaft der DJK, verlustpunktfreier Tabellenführer, punktgleich mit Saarhölzbach. Wir konnten mit unserer besten Stammformation antreten: Meßinger, Schwarz, Pink, Louis, Laub, Ludwig, und rechneten mit einem großen Kampf.

Nach den 3 Doppel zu Spielbeginn stand es 2:1 für Heusweiler (Sieg für Meßinger/Schwarz). Die ersten beiden Einzelspiele unseres Spitzenpaarkreuzes Meßinger und Schwarz gingen jeweils in den Entscheidungssatz. Aber beide setzten sich jeweils knapp durch und wir führten mit 3:2. Die Spiele des mittleren Paarkreuzes endeten 1:1 (Pink 3:0 Sieg). Auch das hintere Paarkreuz trennte sich 1:1 (Laub 3:1 Sieg). Mit 2 klaren Siegen unseres überragenden vorderen Paarkreuzes gingen wir mit 7:4 Siegen in Führung, die jedoch postwendend durch 2 Niederlagen unserer Mitte wieder bis auf 1 Sieg wieder verloren ging. Spielstand 7:6 für Bous. Zwei relativ klare Siege von Laub und Ludwig machten unseren Sieg mit 9:6 dann doch perfekt.

 

Ohne Meßinger und Schwarz, dafür aber mit unserem 1. „Ersatzmann“ aus der 1. Herrenmannschaft, Stefan Domma, spielten wir am 18.10.18 in Bous gegen die 2. Mannschaft des SV Saar 05 Saarbrücken. Die Mannschaft mit Domma, Pink, Louis, Ludwig, Köhler, Krantz gewannen anfangs alle 3 Doppel und legten damit bereits den Grundstein zum späteren Sieg. Hier müssen doch zwei Doppel genannt werden: Klarer Sieg von Pink/Louis gegen das Spitzendoppel von Saar 05 mit 3:0 Sätzen (in den Sätzen selbst jedoch knapp mit 12:10/11:9/11:9). Überraschender und erfreulicher Doppelsieg von Köhler/Krantz mit 3:2 Sätzen. Danach wurde mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein letztlich klarer 9:3 Sieg eingefahren, wobei hier Domma und Louis mit je 2 Einzelsiegen herausragten.

 

 

Gegen die Mannschaft aus Fraulautern tut sich unsere Mannschaft immer schon schwer. Unsere TT-Freunde aus Fraulautern traten, wie immer, mit einem erfahrenen, guten, gemischten (3 Frauen/3 Männer) Team an. Wir spielten in folgender Aufstellung: Domma, Schwarz, Louis, Laub, Ludwig, Krantz (es fehlten Meßinger und Pink). Beinahe wäre uns in den Anfangsdoppel eine 3:0 Überraschung gelungen. Das Fraulauterner Spitzendoppel Hesidenz/Jacob konnte den 3:1 Sieg unseres Doppel 2 mit Schwarz/Ludwig gerade noch vermeiden und gewann letztlich doch noch mit 3:2 Sätzen. Starke Leistung unseres Doppel 3 mit Laub/Krantz, die ihr Doppel gegen Taylor/Becker mit 3:2 Sätzen für sich buchen konnten. Danach trennte sich das vordere Paarkreuz mit 1:1 Siegen (Domma 3:0 Sieg). Die anschließenden 4 Spiele gingen mehr oder weniger klar an Fraulautern. In einem spannenden, hochklassigen Spitzeneinzel zwischen Domma und Hesidenz setzte sich letztendlich Domma nach tollen Ballwechseln mit 11:8 im Entscheidungssatz durch. Das 2. Spiel im vorderen Paarkreuz entschied Schwarz klar mit 3:0 gegen Jacob für sich. Spielstand: 6:5 für Fraulautern. Hoffnung keimte nochmal auf. Doch von den nächsten 4 Spielen konnte sich nur noch Ludwig in einem spannenden Spiel gegen Schröder mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Krantz lieferte Becker noch einen großartigen Kampf, konnte jedoch eine 3:1 Satzniederlage nicht verhindern. Fraulautern siegte mal wieder mit 9:6.

 

 

Die Heimspiele der Seniorenmannschaft finden jeweils donnerstags um 19.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle statt.

 

Nächste Spiele:

- 15.11.2018 gegen TV Brebach

- 06.12.2018 gegen DJK Sbr-Rastpfuhl

Posted in Uncategorized

SG Bous-Elm : TTV Niederlinxweiler – 1 : 9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Salbert, Gerhard
  5. Weiland, Peter
  6. Montalto, Salvatore

Als einzig ernsthafter Meisterschaftskonkurrent von Wustweiler/Uchtelfangen sollte auch Niederlinxweiler ein kaum zu bezwingender Gegner sein. Und ohne Boris Messinger waren die Chancen natürlich noch geringer. Die Gegner hatten schon die Doppel auf „klaren Sieg“ gestellt und spielten mit Albert/Beisecker dem vorderen Paarkreuz als Doppel 2. Gegen dieses starke Doppel kamen Domma/Schäfer gar nicht ins Spiel und unterlagen 0:3. Demir/Salbert hingegen lieferten Linxweiler/Möller an Doppel 1 der Gäste einen harten Fight und unterlagen erst im 5ten Satz. Erneut überzeugend Daniel Schäfer, der den Ehrenpunkt beim hart um kämpften 3:2 gegen Andreas Spengler sicherte. Ansonsten kam nur noch Necdet Demir zu einem einzigen Satzgewinn. Nach diesem kurzen Spieltag konnte man immerhin noch mit den sympathischen Gästen ein gemütliches Essen genießen. In zwei Wochen gegen Rimlingen/Bachem ist dann hoffentlich auch sportlich wieder mehr drin.

SG Bous-Elm II : TV Geislautern II – 1 : 9

  1. Kluthe, Sascha
  2. Pohl, Leif
  3. Schreiner, Tobias
  4. Herrmann, Maik
  5. Jungmann, Ralf
  6. Mekle, Benjamin

Dass die vermeintlich größte Chance in dieser Saison einen Punkt zu holen, mit 1:9 an den Tabellenvorletzten geht, dürfte die Tabellen- und Ausgangssituation für diese Saison nun klar gestellt haben. Wie es den meisten bereits bewusst war, kann man zusammen mit einem Aufstieg einen Abgang von 3 Mann unmöglich kompensieren. Der positive Effekt ist, dass wir, ganz im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, mal jeden Samstag ganz ohne Druck antreten können. Auch diesen Samstag zeigten die Jungs keine schlechten Leistungen, aber das reicht in der Bezirksliga eben nicht. Wenigstens konnte Leif mit einem erneut überraschenden Sieg gegen Geislauterns Brett 1 einen Ehrenpunkt zu Haus behalten. Es gilt weiterhin die Moral zu halten um wahrscheinlich in der kommenden Saison in der Kreisliga wieder angreifen zu können.

 

SG Bous-Elm III : TTC Hülzweiler II – 9 : 1

  1. Köhler, Karsten
  2. Krantz, Adolf
  3. Pop, Stefan
  4. Röder, Lars

Im Derby gegen Hülzweiler konnte unsere Dritte einen klaren Heimsieg verbuchen. Beide Startdoppel gingen jeweils mit 3:2 knapp an uns. Das vordere Paarkreuz mit Ersatzmann Karsten Köhler und Routinier Adolf „Addi“ Krantz stellte mit zwei deutlichen Siegen in Ihren Einzeln auf 4:0. Hinten konnten Stefan Pop und Lars Röder jeweils äußerst knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes zwei weitere Punkte verbuchen. Damit war das Spiel bereits entschieden, im Braunschweiger System der 4er-Mannschaften werden jedoch sinnvollerweise immer alle 10 Spiele ausgetragen. Mit drei weiteren Punkten aus den verbleibenden Einzeln durch Karsten, Stefan und Lars wurde der klare Heimsieg gefestigt.

SG Bous-Elm IV : TTG Dillingen II – 9 : 1

  1. Michels, Bernd
  2. Knob, Jens
  3. Mehl, Hendrik
  4. Jungmann, Pascal

Beim 3. Heimspiel der SG IV konnte der erste Heimsieg eingefahren werden. Starke Unterstützung hatten wir von Bernd Michels der den fehlenden Yanneck Leuck ersetzte und direkt beim ersten Spiel für die SG alle Spiele gewinnen konnte. Fairerweise muss man erwähnen das trotzt des hohen Ergebnisses 5 Spiele im Entscheidungssatz entschieden werden mussten. Am nächsten Spieltag geht es zu den Merzigern, die aller Voraussicht nach zum Favoritenkreis der Liga gehören.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Heimspiele finden am Sa., 24.11.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized