SG Bous-Elm : TTC Gersweiler – 5 : 9

  1. Demir, Necdet
  2. Domma, Stefan
  3. Schäfer, Daniel
  4. Messinger, Boris
  5. Salbert, Gerhard
  6. Pohl, Leif

In momentan möglicher Bestbesetzung hatte man sich gegen Gersweiler einiges vorgenommen. Die neu zusammengestellten Doppel waren jeweils hart umkämpft. Demir/Schäfer besiegten mit 13:11 im Entscheidungssatz das Doppel 2 der Gegner, Domma/Salbert unterlagen Doppel 1 mit 1:3 und Meßinger/Pohl verloren 2:3. Und auch die Einzel blieben hart umkämpft. Demir unterlag dem stark aufspielenden Gunawan mit 2:3 und Domma konnte Bastian mit 3:1 besiegen. Auch die Mitte kam zu einem 1:1, Schäfer souverän 3:0 und Meßinger nach hartem Kampf 2:3. Und auch hinten 1:1. Sieg von Pohl und Niederlage von Salbert jeweils in vier Sätzen. Also 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang und immer noch alles offen.

Nachdem Demir auch gegen den jetzt viel stärker aufspielenden Bastian unterlag und auch Domma gegen Gunawan den Kürzeren zog, waren die Gäste auf 4:7 davongezogen. Aber Pohl hatte sein vorgezogenes zweites Einzel bereits gewonnen und in der Mitte waren zwei Siege drin. Schäfer besiegte den clever agierenden Scholl in vier Sätzen und Boris Meßinger dominierte seinen Gegner 2 Sätze lang, bis dieser immer besser ins Spiel fand und Boris Kräfte nachließen. Nach einem knappen 10:12 im dritten Satz gingen die folgenden Sätze mit 6:11 und 4:11 relativ klar an Gersweiler. Beim Stand von 5:8 hätte uns ein Sieg von Gerhard Salbert immerhin ins Schlussdoppel gebracht, aber auch der sollte gegen den unangenehmen Materialspieler nicht gelingen, so dass die Gäste letztlich verdient mit 5:9 siegten.

In den letzten beiden Spielen gegen Lebach und Lautzkirchen sollte unser Team punkten, um nicht sehr ernsthaft in Abstiegsgefahr zu geraten.

 

TTC Wahlen Losheim Niederlosheim III : SG Bous-Elm IV – 2 : 8

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Hoch motiviert fuhren die Jungs der vierten Mannschaft nach Losheim. In ihrem Doppel gewannen Knob/Leuck relativ klar mit 3:1, Mehl/Jungmann mussten sich leider unglücklich im letzten Satz mit 10:12 geschlagen geben. Aber danach lief alles nach Plan für die SG, außer das erste Einzel von Knob, der wirklich nicht den besten Tag seiner sportlichen Laufbahn hatte, konnten alle Einzel relativ sicher gewonnen werden. Leuck konnte mit 3:0 Siegen eine weiße Weste bewahren, Jungmann gewann auch spielbestimmend seine zwei Einzeln. Aber besonders hervorzuheben ist Mehl, der in seinem zweiten Einzel einen 0:2 Rückstand mit viel Willensstärke in einen 3:2 Sieg umwandeln konnte. Den nächsten Sieg gibt es hoffentlich nächste Woche gegen Fremersdorf-Gerlfangen.

TTSV DJK Bous : TV Brebach – 8 : 8

  1. Schwarz, Ralf
  2. Pink, Rudolf
  3. Louis, Andre
  4. Ludwig, Gerd
  5. Krantz, Addi
  6. Pop, Stefan

Der Aufsteiger aus Brebach war für uns ein völlig unbekanntes Team. Doch ihre bisher erzielten Ergebnisse zeigten, dass es ein enges Spiel werden könnte, zumal wir nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Etwas überraschend musste dann auch unser Doppel 1 dem Gast nach engen 5 Sätzen zum Sieg gratulieren und wir lagen 1:2 in Rückstand (Sieg durch unser Doppel 2 Pink/Ludwig gegen Doppel 1). Eine großartige Siegesserie unserer Spieler von 1-4 brachte unsere Mannschaft dann mit 5:2 in Führung. Zwei Niederlagen unseres hinteren Paarkreuzes halfen Brebach wieder auf 5:4 heran zu kommen. Schwarz und Pink brachten unsere Mannschaft jedoch wieder durch zwei makellose Siege mit 7:4 vermeintlich klar in Führung, hatte doch unser mittleres Paarkreuz mit Louis und Ludwig ihre Gegner im ersten Durchgang gut im Griff. Als die Spieler aus Brebach den Spieß jedoch umdrehten und jeweils siegten, wurde es bei einem Spielstand von 7:6 für Bous wieder sehr eng. Es kam noch schlimmer. Unser Adi musste sich seinem Gegner in den einzelnen Sätzen zwar knapp, letztendlich aber klar mit 0:3 geschlagen geben. Es stand 7:7. Großartig spielte dann Stefan Pop auf. Mit seiner bisher besten Saisonleistung ließ er seinem Gegner beim überraschenden und klaren 3:0 keine Chance und wir konnten nun wieder auf den Sieg hoffen. Das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. 9:7 Sieg für uns oder 8:8 Unentschieden? Alles konnte passieren. Hier spielten dann jeweils die Doppel 1 gegeneinander. Fünf Sätze lang wurde fantastisches Tischtennis gezeigt. Jeder Satz war knapp und hart umkämpft. Satz 1 ging mit 11:8 an Brebach, bevor Schwarz/Louis die Sätze 2 und 3 mit 11:9 bzw. 11:8 für sich entschieden. Die Spannung wuchs. Satz 4 konnte Brebach mit 11:9 und letztendlich auch Satz 5 mit 11:8 glücklich für sich entscheiden. Brebachs Spieler und mitgereiste Freunde waren überglücklich mit dem Unentschieden. Nachdem sich unsere erste kleine Enttäuschung gelegt hatte, konnten auch wir uns mit der Punkteteilung dann doch anfreunden. Es hätte auch schlechter ausgehen können, denn mit dem Sieg von Stefan hatten wir vorher nicht gerechnet.

 

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 24.11.2018 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen wieder am Do., 06.12.2018 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized