SG Bous/Elm – TTV Hasborn II 6:9

  1. Demir, Necdet
  2. Schäfer, Daniel
  3. Domma, Stefan
  4. Meßinger, Boris
  5. Pohl, Leif
  6. Ouahab, Hakim

Nachdem man gegen den Tabellenletzten Roden nur zu einem Unentschieden kam, gilt es jetzt jeden möglichen Punkt mitzunehmen. Da wollte man gegen die starken Hasborner wie in der Vorrunde einen oder gar zwei Punkte entführen.

In den Doppeln lief es nicht ganz wie erhofft. Demir/Schäfer kamen zu einem ungefährdeten Sieg, Domma/Ouahab konnten gegen Jäckel/Palm nur einen Satz gewinnen und Meßinger/Pohl unterlagen etwas überraschend ebenfalls 1:3 gegen Brett 5 und 6 der Gäste. Anschließend konnte Demir Jungstar Pavel Sokolov mit 3:1 bezwingen und Schäfer musste die Spielstärke von Spitzenspielerin Nicola Jäckel (ehem. Neu) anerkennen. Domma unterlag der stark aufspielenden Katharina Palm in 4 Sätzen und Meßinger in drei knappen Sätzen Bommer. 2:5 für die Gäste keine gute Ausgangsposition. Pohl konnte nach 0:2 Rückstand gegen Maldener mit einer furiosen Aufholjagd und 13:11, 13:11 und 12:10 in den letzten Sätzen die Hoffnung am Leben halten. Ouahab hingegen war beim 1:3 gegen den angeschlagenen Wilhelm letztlich chancenlos. Nachdem dann noch Demir im fünften Satz mit 10:12 unterlag und Schäfer den Offensivwirbel von Sokolov nicht stoppen konnte, stand es bereits 3:8 für die Gäste. Obwohl dann Domma gegen Bommer, Meßinger gegen Palm und Pohl gegen Wilhelm erfolgreich waren und man somit auf 6:8 herankam, endete das Spiel zum verdienten 6:9 für Hasborn durch einen klaren Sieg von Maldener über Ouahab.

Nächste Woche geht es nach Illingen, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

TTG Fremersdorf-Gerlfangen : SG Bous-Elm II 9 : 1

  1. Kluthe, Sascha
  2. Salbert, Gerhard
  3. Herrmann, Maik
  4. Schreiner, Tobias
  5. Laub, Franz – Josef
  6. Köhler, Karsten

Gegen den Tabellenvierten war klar, dass es wieder nicht einfach wird, Punkte zu holen. Dementsprechend brachten auch die neu formierten Doppel keinen Erfolg und in den Einzeln war auch nur ein Sieg möglich. „Altmeister“ Franz-Josef Laub konnte mit einem 3:0 den Ehrenpunkt an diesem Tag erspielen. Tobias Schreiner konnte zwar in seinem zweiten Einzel noch einen Sieg erringen, der jedoch nicht mehr in die Gesamtwertung einging. Danke noch an Karsten für’s kurzfristige „Einspringen“!

Fremersdorf-Gerlfangen IV – SG Bous/Elm IV 4:6

  1. Knob, Jens
  2. Mehl, Hendrik
  3. Leuck, Yanneck
  4. Jungmann, Pascal

Auch am dritten Spieltag der Rückrunde setzte sich die junge Mannschaft der SG überraschend gegen den bis dahin Tabellendritten Fremersdorf-Gerlfangen IV durch. Nach den Doppel stand es 1:1, da Fremersdorf aus taktischen Gründen ihr Doppel 1 auf Doppel 2 gestellt hatte, nicht desto trotz war es ein hart umkämpftes Match das Mehl/Jungmann äußert knapp 2:3 nach einer 2:0 Führung verloren hatten. Im ersten Einzeldurchgang konnten Mehl, Knob sowie Jungmann Punkte einfahren und somit stand es schon 4:2 für die SG. Im zweiten Einzeldurchgang schlug der „Man of the Match“ Mehl Hendrik auch Brett 1 der Fremersdorf-Gerlfanger; schon waren es 5 Punkte. Die Kirsche auf der Torte brachte Leuck, der sein zweites Einzel überragend gewann. Nächstes Spiel geht es gegen den Liga – „Primus“ Berus, der aber kaum zu schlagen ist. Ein Sieg wäre eine Sensation.

Unsere Trainingszeiten sind dienstags ab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inderSüd-West-Halle Bous.Donnerstagsab 17.30 Uhr (Schüler/Jugend), ab 19.30 Uhr (Herren/Senioren) inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und freitags für alle Interessierten ab 19.00 Uhr in der Sporthalle Elm.

Die nächsten Herren-Heimspiele finden am Sa., 16.02.19 um 18.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous und der Turnhalle Elm statt. Die Senioren spielen am Do., 07.02.19 um 19.30 Uhr inder Friedrich-Ebert-Halle Bous gegen Köllerbach. Alle Berichte und Information auch unter www.tischtennis-bous.de und tvelm.de.

Posted in Uncategorized